Gebührenordnung

Preisanpassung zum 1. Juli. 2019
im Bereich der Pflegeversicherung (nach SGB XI, §36, §37
)

Die gesetzlichen Pflegekassen haben mit unserer Sozialstation am 09.05.2019 neue Vergütungen für die ambulanten Pflegeleistungen vereinbart. Diese werden zum 1. Juli 2019 wirksam (siehe Anlagen). Sie gelten auch für Versicherte der privaten Pflegekassen und aller anderen Institutionen.

Die Leistungen der Fachkräfte werden u.a. aufgrund der tariflichen Steigerungen der letzten zwei Jahre angehoben. Aufgrund gesetzlicher Änderungen dürfen wir keine Einsätze mehr nach Leistungspaketen abrechnen, die von ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen (niederschwellige Angebote) erbracht wurden. Während wir in den letzten Jahren dort kaum eine Erhöhung vorzunehmen hatten, ergibt sich in diesem Jahr ein deutlicher Anstieg der Leistungspakete der Ergänzenden Hilfen. Analog dazu werden die Wegepauschale, die Gebühren der Fachkräfte sowie der Ergänzenden Hilfen für die Verhinderungspflege und der Entlastungsleistungen angepasst.

Mit den jährlichen Preisanpassungen erkennen die Pflegekassen an, dass gute Pflege ihre Zeit braucht und unsere Mitarbeitenden eine faire, tariflich basierte Vergütung erhalten. So können wir auch weiterhin sicherstellen, dass wir Sie zuverlässig und mit gewohnter Qualität individuell zu Hause betreuen und versorgen können.

Wir danken Ihnen sehr, dass Sie uns auch weiterhin Ihr Vertrauen schenken.

Hier können Sie die aktuellen Gebühreordnungen einsehen und herunterladen:

GO-Pflegekassen Gebührenordnung
Leistungen der Pflegekassen

ab 1. Juli 2019

 

 

GO-Privatleistungen Gebührenordnung
Privatleistungen

Stand Januar 2018

 

 

GO-Häusliche Krankenpflege Gebührenordnung
Häusliche Krankenpflege

ab 1. Juli 2019

 

 

GO-Haushaltshilfe Gebührenordnung
Haushaltshilfe

ab 1. Juli 2019